Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /usr/www/users/lichtn/db.licht/www.lichtraum3.de/_templates/lichtraum/sect.projekte.detail.php on line 86
Projektseite Schott Technical Glass GmbH in Jena | lichtraum - Büro für Lichtplanung
Logo lichtraum3 - Büro für Lichtplanung

Projekt

Präsentationsräume der Schott Technical Glas GmbH in Jena, Bild: Robert Waldmann
Präsentationsräume der Schott Technical Glas GmbH in Jena, Bild: Robert Waldmann
Präsentationsräume der Schott Technical Glas GmbH in Jena, Bild: Robert Waldmann
Präsentationsräume der Schott Technical Glas GmbH in Jena, Bild: Robert Waldmann
Präsentationsräume der Schott Technical Glas GmbH in Jena, Bild: Robert Waldmann
Präsentationsräume der Schott Technical Glas GmbH in Jena, Bild: Robert Waldmann
Präsentationsräume der Schott Technical Glas GmbH in Jena, Bild: Robert Waldmann
Präsentationsräume der Schott Technical Glas GmbH in Jena, Bild: Robert Waldmann

Schott Technical Glass GmbH in Jena

Seit über 100 Jahren wird in Jena Glas erzeugt. Mit Borosilikatglas, erfunden 1887 von Otto Schott, stellt die SCHOTT Technical Glass Solutions GmbH ein ganz besonderes technisches Glas her. Anlass genug, um in den neu gestalteten Geschäftsräumen, direkt neben der Floatanlage, Technologie und Innovation der Firma und deren Produkte zu zeigen, ohne im üblichen Stil der Produktwerbung zu verhaften. Das Ergebnis sind Objekte, Möbel und eine Lichtgestaltung in deren Mittelpunkt das Material Glas steht.

Es ist eines der Geheimnisse der Glasherstellung, dass aus undurchsichtigen Rohstoffen ein Material höchster Transparenz entsteht. In sicherer Entfernung zur Floatanlage können Besucher und Kunden zwar nicht den Prozess der Herstellung, wohl aber die Ausgangsstoffe sehen. In neun Wandvitrinen, hergestellt aus hauseigenen Glasröhren, haben Aluminium bis Zirkonium ihren großen Auftritt.

Auftraggeber
Schott Technical Glass Solutions GmbH / Jena
Innenraumgestaltung
Dipl.-Ing. Tabea Marx / Weimar ; Dipl.-Ing. Torsten Müller / Weimar
Lichtplanung
lichtraum / Dipl.-Ing. Torsten Müller / Weimar
Fertigstellung
2011