mbp · müller beetz partnerschaft · lichtplanende ingenieure

Busumsteigepunkt Arnstadt

Die Stadt Arnstadt plant auf einer bestehenden Grünfläche den Bau eines Busumsteigepunktes im Gewerbegebiet Arnstadt, einschließlich Anbindung an den Straßenbestand. Dies umfasst den Neubau von Fahrspuren für die Busse sowie der Herstellung eines überdachten Haltestellenbereiches einschließlich einer WC-Anlage.
Zur Beleuchtung der Fahrbahn und der Fußgängerbereiche sind vier LED-Säulenleuchten mit einer Höhe von 4,50 m zu montieren. Diese sind in der Nachtabsenkung über die Steuerungsphase der Straßenbeleuchtung zu schalten.
Im Bereich der Überdachung kommen vier verschiedene Leuchtentypen zum Einsatz. Für die Beleuchtung der Wartebereiche, des Toilettenzugangs und der Ein- bzw. Ausstiege werden sechzehn nach unten gerichtete LED-Strahler an der Tragkonstruktion des Daches befestigt. Sechs Anbauleuchten auf dem Dach des Technikraumes und der Fahrgastanzeige leuchten die Unterseite der Dachmembran diffus aus.

Auftraggeber

Stadt Arnstadt

Landschaftsplanung

freiraumpioniere / Weimar

Gebäude und Verkehrsplanung

IGS Ingenieure GmbH & Co. KG / Weimar

Lichtplanung

lichtraum / Dipl.-Ing. Torsten Müller / Weimar

Nachunternehmer Elektroplanung

Ingenieurbüro Aschenberner, Wittenberg

Zeitraum

2014-15

Erstes Referenzbild
Busumsteigepunkt Arnstadt, Torsten Müller
Referenzbild
Busumsteigepunkt Arnstadt, Torsten Müller
Referenzbild
Busumsteigepunkt Arnstadt, Torsten Müller
Referenzbild
Busumsteigepunkt Arnstadt, Torsten Müller
Referenzbild
Busumsteigepunkt Arnstadt, Torsten Müller
Referenzbild
Busumsteigepunkt Arnstadt, Torsten Müller
Referenzbild
Busumsteigepunkt Arnstadt, Torsten Müller
Referenzbild
Busumsteigepunkt Arnstadt, Torsten Müller
Referenzbild
Busumsteigepunkt Arnstadt, Torsten Müller
Referenzbild
Busumsteigepunkt Arnstadt, Torsten Müller
Referenzbild
Busumsteigepunkt Arnstadt, Torsten Müller
Referenzbild
Busumsteigepunkt Arnstadt, Torsten Müller
Referenzbild
Busumsteigepunkt Arnstadt, Torsten Müller